Neues wildbretschonendes Rehwildkaliber 6,5x52R K+S

mit niedrigem Gasdruck und höherer Leistung
Das neue Kaliber schließt die Lücke zwischen den 5,6er Kalibern und der 6,5x57R

Vorteile dieses Kalibers:

Höhere Leistung durch ca. 30% größeres Hülsenvolumen
Mäßige Verschlussbelastung
Wildbretschonend
Deutliche Pirschzeichen

 

Bei dem bisher oft fürs Rehwild verwendete Kaliber 6,5x57R ist bei der Verwendung im Einstecklauf in kombinierten Jagdwaffen die Verschlussbelastung stark. Bei der in die Jahre gekommenen 6,5x52R ist die Flugbahn und Geschossenergie weitaus geringer. Auch die rasanten und ebenfalls gasdruckstarken 5,6-mm-Kaliber verursachen ebenso wie die 6,5x57R meist auch deutliche Hämatome beim schwachen Reh.

Das neue K+S Kaliber 6,5x52R K+S bringt durch moderne Hülsengeometrie eine höhere Leistung bei mäßiger Verschlussbelastung. 

Erreicht wird dies durch ein größeres Hülsenvolumen bei sehr moderatem Gasdruck (3250 bar). So wird das Geschoss über eine längere Strecke im Lauf beschleunigt. Gleichzeitig ist die Geschossmasse größer als bei den 5,6er Kalibern.
Das moderate Kaliber 6,5x52R K+S ist damit nicht nur „wildbretschonend“, sondern aufgrund der höheren Geschossmasse wirkungsvoller auf das Reh.
Ferner hinterlässt es deutliche Pirschzeichen.

Die 6,5x52R K+S gibt es in 2 Laborierungen mit einem 8,4 g
(129 gr) schweren Hornady SST und einem bleifreien 6,5 g
(100 gr) schweren Barnes TTSX Geschoss.
Beide Geschosse haben einen hohen  B.C.-Wert und erbringen gestreckte Flugbahnen, wobei die GEE bei 172 bzw. 177 m liegt. Die Laborierungen erzielen eine V0 von 699 bzw. 737 m/s
(2042 bzw. 1760 Joule). In mehrjährigen Tests in K+S Einsteckläufen konnten sie ihre Wirksamkeit auf Rehwild und Fuchs unter Beweis stellen.

Das neue Kaliber schließt die Lücke zwischen den 5,6er Kalibern und der 6,5x57R und ist die Ergänzung zur dicken Pille.

 

Erhältlich ist das neue Einstecklaufkaliber in der Ausführung Premium ab sofort in den Schrotkalibern 12, 16 und 20 über den Fachhandel für 1449.- Euro incl. Einbau und Beschuss.

 

Schusstafel
6,5x52R K+S

 Laborierung V0 V10 V200 E0 E100 E200
 8,4 g Hornady SST 699 643 590 2042 1731 1457
 6,5 g Barnes TTSX 737 660 588 1760 1412 1120

 

 

 

 

Kaliber 6.5x52R K+S

Patronen im Kaliber 6,5x52R K+S;
Hornady SST und Barnes TTSX bleifrei

 

Vergleich Kal .17 zu Kaliber .22 und .22 REM

Patrone Kaliber 6,5x52R K+S (mitte) im Vergleich zum Kaliber 6,5x57R (links) und Kaliber 6,5x52R (rechts)

 

Einstecklauf mit Patrone

Patronenboden

Einstecklauf und Patronenboden im Kaliber 6,5x52R K+S

 

Pressefotos neues Kaliber 6,5x52R K+S
(download: 8 hochauflösende CMYK Fotos; insgesamt 330 MB)